Commodore VC20

Der VC20 war bis 1984 der erfolgreichste Heimcomputer der Welt. Noch heute kann er die meisten Geräte, die für den C64 gedacht sind, ansteuern, z.B. die 3.5 Zoll-Floppy 1581.
Für einige Spiele-Programmierer war der VC20 Wegbereiter zu späteren Erfolgen auf dem C64. So veröffentlichte Jeff Minter einige Spiele auf dem VC20, bis er sich dem C64 zuwandte.
Obwohl der VC20 durch seine eher ungewöhnliche kleine Zeichenzahl pro Zeile anderen Computern seiner Zeit (Atari 400/800) unterlegen war, gab es eine Vielzahl von Anwendungen.

Verweise:

Veröffentlicht1981

CPU/Taktfrequenz:6502B/1 MHz - 8-Bit

ROM:20 KB

RAM:5 (64) KB

Anzeige:TV/RGB

Zeichen * Zeile:22*23

Grafikauflösung:184*176

Farbpalette:16

Sound:3 Kanal Mono

Betriebssystem:eigenes

Programmiersprachen:Basic, Assembler

Schnittstellen:2*Joystick, TV, ...

Massenspeicher:Kassette, Diskette. (5.25"", 3.5"")

Tastatur:Schreibmaschinentast., 67 Tasten

Abmessungen (in mm):400*200*75

Gewicht:1.5kg

  • Suche  
  • Index
    Über 200 Systeme mit Abbildung und technischen Daten
  • Emulatoren
  • Verweise
  • Hauptseite
  • Kontakt
  • Zurück

(C) 2001-2014 by Matthias Jaap. Letzte Aktualisierung: 31.12.2014.