Texas Instruments TI99/4A

Texas Instruments griff bei ihrem Heimcomputer auf eigene Erfahrungen

zurück und verwendete Chips aus eigener Produktion. Der TI 99/4a hatte

hier keinen so großen Erfolg wie in den USA. Der Nachwelt bleibt er allerdings

als einer der ersten 16-Bit Computer (allerdings mit der Geschwindigkeit eines 8-Bitters) in Erinnerung, auch wenn viele seiner

Programme gegenüber dem aufkommenden Atari 400/800 das Nachsehen hatten.

Die gute Verbreitung in den USA sicherte ihm auch einen Strom an allen möglichen

und unmöglichen Erweiterungen, darunter eine 1 MByte Erweiterung.

Eine Kuriosität am Rande: Es gab einen PC-Emulator für den TI 99/4a.

Dabei wurde einfach ein kompletter PC in eine Box gebaut, der TI stellte

nur noch die Tastatur!

Verweise:

Veröffentlicht1981

CPU/Taktfrequenz:TMS9900/3 MHz

ROM:26 KB

RAM:16 (1 MB) KB

Anzeige:TV

Zeichen * Zeile:32*24

Grafikauflösung:256*192

Farbpalette:16

Sound:1 Kanal Mono

Betriebssystem:eigenes

Programmiersprachen:Basic, Logo, Assembler

Tastatur:Schreibmaschinentast.

Abmessungen (in mm):380*260*70

Verkaufszahlen (Welt):2.8 Mil.

  • Suche  
  • Index
    Über 200 Systeme mit Abbildung und technischen Daten
  • Emulatoren
  • Verweise
  • Hauptseite
  • Kontakt
  • Zurück

(C) 2001-2014 by Matthias Jaap. Letzte Aktualisierung: 31.12.2014.