Commodore Amiga 4000/040

Die zweite Generation des Amiga

mit dem AA-Chipset (Advanced Amiga) besaß erweiterte Grafikfähigkeiten.

Die höchste mögliche Farbzahl von 640000 Farben unterliegt aber

zahlreichen Einschränkungen und ist kaum verwendbar. Vom Amiga 4000

gibt es außer dem unteren Modell noch zwei weitere:

  • Amiga 4000T

    Wie Amiga 4000 nur mit serienmäßiger SCSI-2 Schnittstelle, 2

    zusätzliche Steckplätze und im Tower-Gehäuse.

  • Amiga 4000/030

    Statt einem 68040 nur ein 68EC030

    Verweise:

    Veröffentlicht1992

    CPU/Taktfrequenz:68040/25 MHz - 32-Bit

    ROM:512 KB

    RAM:6 (18) MB

    Anzeige:RGB/VGA

    Zeichen * Zeile:80*25

    Grafikauflösung:800*600

    Farbpalette:True Colour

    Sound:4 Kanal Stereo

    Betriebssystem:AmigaOS

    Schnittstellen:IDE, RS232, Parallel, RGB, Floppy, 2 * Audio
    PAL Composite, 2* Maus/Joystick, Expansion, 4 Amiga (Zorro III)/3 MS-DOS Slots

    Massenspeicher:eingeb.: Diskette (3.5"" 1,76 MB), Festplatte (40 MB)

    Tastatur: CD-ROM

    Abmessungen (in mm):380*395*123

    • Suche  
    • Index
      Über 200 Systeme mit Abbildung und technischen Daten
    • Emulatoren
    • Verweise
    • Hauptseite
    • Kontakt
    • Zurück

    (C) 2001-2014 by Matthias Jaap. Letzte Aktualisierung: 31.12.2014.